Gips poliert... Tapete oder Tiefe Boden?

Ich bevorzuge Tiefenboden. Meiner Meinung nach, wenn Schleifer ist das erste, was für einen neuen Schleifmaschinenbesitzer zu starten, ist es die beste Wahl.

Ein Schleifer ist ein kleines Stück Metall, ca. 10 cm lang. Die Schleiffläche eines Schleifers ist in der Regel 1 cm dick, und es gibt andere Arten von Oberfläche. Schleifmaschinen haben mehrere Typen: Der Schleifer selbst ist einer von ihnen. Es ist ein Open-Air-Metallschleifer. Der Schleifer kann offen oder geschlossen sein, in der Regel geschlossen. Der Schleifer selbst hat keine Griffe, aber er hat einen kleinen Griff. Wie viel kostet es, eine CD (Xbox) bei Saturn zu schleifen? Schleifmaschinen haben Löcher (siehe Bild unten). Diese Löcher werden für die Schleifmaschinen verwendet (siehe Bild unten). Es gibt zwei Arten von Schleifmaschinen: den Freiluftschleifer (A) und den Closed-Air-Schleifer (B). In diesem Artikel werden wir die Arten von Schleifmaschinen erklären. Der geschlossene Schleifer hat einige Vorteile: Sie können den Schleifer leicht reinigen, es gibt keine Notwendigkeit für einen Schlauch und Sie können Ihre Schleifmaschine sicher aufbewahren. Auch mit dem Open-Air-Schleifer ist die Arbeit angenehmer: Er hat eine größere Oberfläche als der geschlossene Luftschleifer. Es hat auch den Vorteil, dass sie keinen Schlauch benötigt: Sie können ihn in einem Auto, im Badezimmer, in einem Schrank fahren und sich keine Sorgen machen, das Wasser in Ihre Schleifmaschine zu bekommen.

In diesem Artikel werde ich die verschiedenen Arten von Schleifmaschinen beschreiben und die Vor- und Nachteile der einzelnen erklären. Mein Lieblingsschleifer ist der Open-Air-Typ, aber es ist möglich, dass einige der Nachteile des Open-Air-Schleifers in Zukunft durch besseres Design und Fertigung gelöst werden. Im Moment werde ich das Grundprinzip und seine häufigste Anwendung erklären. Dadurch ist es mit Bestimmtheit stärker als Schleifer. Grinder Der Schleifer besteht aus vier Hauptteilen: einem Sockel, einem Schleifkopf, einem Feeder und dem Schleifkopf. Die Basis ist im Grunde ein Metall- oder Kunststoffgehäuse mit einem offenen, rotierenden Teil. Ein paar Leute bezeichnen den Grindkopf immer noch als "Basis", aber ich ziehe es vor, ihn als den "Kopf" zu betrachten, weil er viele verschiedene Optionen ermöglicht, mit denen man arbeiten kann. Die häufigsten Arten von Schleifen, die wir auf unserem Blog haben, sind flache Schleifen, quadratische Schleifen, abgerundete Schleifen und eine Art gerades Schleifen. Schleifmaschinen können für die Herstellung der meisten Arten von Schleifen verwendet werden (wir können sehen, dass zum Beispiel, mit dem quadratischen Schleifen haben wir eine sehr starke Tendenz, einige Arten von quadratischen und einige Arten von runden Schleifen auf unserem Blog haben) und ein Schleifer mit einer schmalen Breite funktioniert gut für Schleifen, die sehr schmal und sehr nah beieinander sind, wie mit einer scharfen Kante Zum Beispiel. Die meisten Schleifsysteme haben auch einen Mechanismus, um den Schleifkopf zu drehen, um eine gleichmäßige Verteilung der Kraft der Bewegung zu geben. Es gibt zwei grundlegende Möglichkeiten, einen Schleifer zu verwenden: 1. Ein gerades Schleifen. Damit können Sie eine gerade Linie erstellen, die über die Oberfläche gerade und glatt ist. Dies kann verwendet werden, um eine glatte Oberfläche zu machen, oder Sie können diese als Leitfaden verwenden, um die Oberfläche gleichmäßig zu machen. (Wenn Sie es eilig haben und eine raue Oberfläche erstellen müssen, können Sie den Schleifkopf drehen, bis die Oberfläche so glatt ist, wie Sie es machen können.)

Sie können auch eine Kurve schleifen, um eine raue Oberfläche zu machen, aber es braucht ein wenig mehr Training. Hier ist, wie ich es tun, und es ist viel komplizierter.

Schritt 1: Mit dem Schleifgurt schleifen oder in den Gürtel einer Kaffeemühle schleifen. (Der Schleifgurt muss nicht verwendet werden.)

Schritt 2: Drehen Sie den Schleifkopf, indem Sie ihn auf einer Drehmaschine drehen.